Markisen – für schattige Oasen im Sommer

Was gibt es denn Schöneres als im Sommer auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten zu liegen und die Sonnenstrahlen in sich aufzusaugen, etwas braun zu werden und das Leben zu genießen?! Doch irgendwann benötigen wir auch etwas Schatten. Sei es, um unseren Körper vor Sonnenbrand zu schützen, dem Kind den Sandkasten schattig zu machen oder einfach um es etwas kühler zu halten.

Es gibt verschiedene Arten und Ausführungen von Markisen. Welche das sind und welche Markise überhaupt die richtige für Ihr Projekt ist, zeigen wir Ihnen in diesem Artikel.

Was ist eine Markise und für was ist sie gut?

Eine Markise ist eine Konstruktion, welche an einer Hauswand, auf dem Dach, einem Vorsprung oder einem Balkon befestigt wird und mit einem Markisenstoff bespannt ist. Das Markisentuch wird von mindestens 2 Armen manuell oder elektrisch aus- und wieder eingefahren. Sie schützt vor Hitze, Wärme und kann in manchen Fällen auch als Sichtschutz dienen. Sie kann sogar ein Regenschutz sein! Denn eine Markise kann heute weitaus mehr als nur Schatten spenden. Sie kann durch integrierte Beleuchtung oder einen Wärmestrahler ein richtiges Life Style Produkt sein.

Natürlich ist auch es wichtig zu wissen, wie breit eine Markise sein kann. Dazu sollte bekannt sein, wie groß die Fläche ist, die beschattet werden soll. Hier können wir uns Ihren Wünschen und Möglichkeiten genau anpassen. Jede Markise wird mit Ihnen individuell erstellt. Das heißt, wir planen gemeinsam wie breit Ihre Markise sein und wie weit sie sich ausfahren lassen soll. Je nach Bauart gibt es auch Unterschiede in der Baubarkeit, z.B. kann eine Kassettenmarkise mit einem Feld und einem Motor maximal 7m auf 4,37m groß gebaut werden. Mehrteilige Anlagen mit zum Beispiel 2 Feldern können bis zu 14 Meter breit gebaut werden.
Wir, die Firma Schwarzer bieten folgende Markisen an:

Die Kassettenmarkise

Die Konstruktion der Kassettenmarkise besteht aus hochwertigen Materialien wie Aluminium oder Edelstahl. Wie der Name schon verrät, besticht die Kassettenmarkise vor allem dadurch, dass sie rund um geschützt ist. Das bedeutet, wenn die Markise eingefahren ist, lagert der Stoff in der geschlossenen Kassette und ist somit vor Wind und Wetter geschützt und kann keine Beschädigungen davontragen.

Die offene Gelenkarmmarkise

Die Gelenkarmmarkise ist die einfachste Bauart einer Markise. Der Unterschied zur Kassettenmarkise besteht darin, dass die Armmechanik und das Tuch im aufgerollten Zustand nicht in einer Kassette lagern und somit kein Rundumschutz geboten ist. Daher eignen sich Gelenkarmmarkisen vor allem dann, wenn die Markise an einem Dachüberstand oder einem Balkon befestigt werden soll.

Die Seitenmarkise

Die Seitenmarkise bietet den idealen Schutz gegen Sonne, leichten Seitenwind und neugierige Blicke. Sie ist sehr stabil, robust und hat eine komfortable Bedienung. Auf Wunsch kann man das Tuch oben auch schräg fertigen, um zum Beispiel eine Dachschräge perfekt zu beschatten.

Markisen – für schattige Oasen im Sommer – Seitenmarkise

Das Markisentuch und die Kassette

Ebenso wichtig ist jedoch auch, dass die Markise zum Rest des Hauses bzw. der Wohnung passen sollte. Wir können Sie beruhigen! In dem riesigen vorhandenen Repertoire an Markisenstoffen finden wir auch Ihren perfekten Stoff. Und das beste ist, dass die Markisentücher einen selbstreinigenden Effekt haben. Die Wassertropfen nehmen die Schmutzpartikel auf und perlen vom Markisentuch ab.

Auch die Farbe und die Form der Kassette kann durch eine Vielzahl an Möglichkeiten individualisiert werden. Unter anderem gibt es die Möglichkeit in Verkehrsweiß, Weiß-Aluminium, Anthrazitmetallic, etc. Ihrer Fantasie und Ihren Wünschen sind hier keine Grenzen gesetzt. Bei der Form können sie zwischen rund, eckig und kubisch wählen.

Natürlich gibt es auch bei Markisen das Sahnehäubchen. Diese machen die Markise noch exklusiver und komfortabler. Was für Möglichkeiten gibt es also:

  1. Das Ganze elektrisch. Sie können Ihre Markise also ganz einfach per Knopfdruck oder Tastendruck zum Ein- und Ausfahren bewegen. Durch die Smart Steuerung ist es sogar möglich, die Markise ganz bequem vom Smartphone bzw. dem Tablet zu steuern. Was in diesem Fall jedoch beachtet werden sollte ist, dass dann zur Montage auch ein Elektriker benötigt wird, um die Markise perfekt anzuschließen. Hier bieten wir Ihnen gerne an, unseren langjährigen und engen Partner für Sie zu beauftragen.
  2. Die Beleuchtung. Auch abends, wenn es anfängt zu dämmern und die Sonne langsam untergeht, kann Ihre Markise zu einem richtigen Hingucker werden. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, in Ihre Markise Lichter einzubringen. Dies ist möglich als LED-Line oder LED-Spots im Ausfallprofil. Bei der Kassettenmarkise gibt es auch die Möglichkeit, LED-Spots in die Kassette zu verarbeiten.
  3. Bei elektrischen Markisen gibt es außerdem praktische Dinge, die Sie davor schützen, dass Ihre Markise nicht kaputt geht, wenn Sie sie vergessen haben einzufahren und nun nicht zuhause sind.
    • Der Sonnen- und Windsensor: Dieser sorgt von ganz alleine dafür, dass bei zu starkem Wind die Markise alleine einfährt und steuert die Markise je nach Sonneneinstrahlung. Der Sonnen- und Windsensor wird an der Hauswand befestigt.
    • Der Regensensor: Der Regensensor macht es möglich, dass bei Niederschlag die Markise automatisch einfährt und somit das Tuch geschützt ist. Auch dieser Sensor wird an der Wand angebracht.
    • Die Vibrabox: Die Vibrabox ist am Ausfallprofil befestigt und reagiert auf Schwingungen. Auch sie veranlasst dann wie der Windsensor das Einfahren der Markise.
    • Die Schattenplusfunktion: Die Schattenplusfunktion ist das absolute Highlight der Kassettenmarkise. Im vorderen Ausfallrohr ist eine weitere Wickelwelle angebracht. Das bedeutet, wenn die Sonne untergeht und ungünstig steht, haben Sie die Möglichkeit den Schattenplus bis zu 2,10m senkrecht runter zu lassen. Somit werden Sie nicht geblendet und haben zeitgleich noch einen weiteren Sichtschutz.

Wie Sie sehen, kann eine Markise in vielen Variation, Farben und mit mehreren Zusatzoptionen erstellt werden. Wenn auch Sie nun den Luxus einer beschatteten Terrasse oder eine Balkons genießen wollen, dann freuen wir uns, wenn Sie sich mit uns in Kontakt setzen. Gemeinsam gestalten und entwerfen wir Ihren Traum einer Markise.

Mit dem Abschicken des Kontaktformulars, erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden.

Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung