Winter

5 Tipps wie Sie im Winter beschlagene Fensterscheiben, Schimmelpilz und undichte Fenster vermeiden können!

Erfahren Sie in unserem Blogartikel was in den kalten Tagen wirklich hilft.

Tipp 1: Richtiges Lüften im Winter!

Durch kurzes und effektives Lüften können Sie eine zu hohe Luftfeuchtigkeit in Ihren Wohnräumen vermeiden. Zehn bis maximal fünfzehn Minuten Stoßlüften sind dabei viel effektiver als längeres kippen des Fensters. Wiederholen Sie das Stoßlüften drei bis viermal am Tag um möglichst viel feuchte Raumluft abzuführen. Dadurch sollten beschlagene Scheiben im Winter kein Thema mehr sein!

Tipp 2: Richtiges Heizen im Winter!

Wer beim Verlassen des Eigenheims die Heizkörper ausdreht und nur dann wieder aufheizt, wenn er zuhause ist, spart am falschen Ende. Die Außenwände kühlen im Winter damit zu sehr aus und bieten damit einen perfekten Nährboden für Schimmel. Dieser entsteht weil die Feuchtigkeit in der warmen Heizungsluft, an den kalten Außenwänden kondensiert und sich Tauwasser bildet.

Tipp 3: Die optimale Luftfeuchtigkeit!

Warme Luft kann deutlich mehr Feuchtigkeit aufnehmen und halten als kältere. Deswegen eignet sich die trockene und kalte Winterluft bestens für einen Luftaustausch in den Wohnräumen. Ein Raumklima mit einer Luftfeuchtigkeit zwischen vierzig bis sechzig Prozent Luftfeuchtigkeit ist optimal. Sollte die Luftfeuchtigkeit höher liegen besteht Gefahr dass sich Schimmel bildet.

Tipp 4: Sparen Sie Heizkosten durch Instandhaltung!

Alte Gummidichtungen oder nicht richtig eingestellte Fensterbeschläge können dazu führen, das Ihre Fenster trotz festem Verschließen nicht richtig abdichten. Durch austauschen der meist spröden und platt gedrückten Gummidichtungen sowie gezieltes justieren der Fensterbeschläge können Sie die Dichtigkeit Ihrer Fenster deutlich verbessern und somit Heizkosten sparen!

Tipp 5: Richtig eingestellte Fensterbeschläge machen es Einbrechern schwerer!

Fenstergriffe die nicht mehr ganz zu gehen sowie hakeln oder schleifen des Fensterflügels beim Zumachen sind meist Alarmzeichen die Sie wahrnehmen sollten. Denn selbst Sicherheitsbeschläge mit Pilzkopfzapfen entfalten nicht Ihre volle Wirksamkeit wenn Ihre Fenster nicht richtig eingestellt sind. Zudem ist der Verschleiß bei solchen Symptomen deutlich höher und kann zu frühzeitigen Defekten am Fenster führen! Ein kleiner Check durch einen Fachmann der die Fensterbeschläge neu justiert sowie mit Schmiermitteln pflegt ist hier Gold wert!

Sie haben Probleme mit beschlagenen Fensterscheiben oder undichten Fenstern?

Gerne helfen wir ihnen weiter! Mit uns als Fachfirma für Reparatur/Instandsetzung und Sanierung von Bauelementen haben Sie einen kompetenten und zuverlässigen Partner an Ihrer Seite. Unsere Handwerksmeister beraten Sie gerne und unterbreiten ihnen einen Lösungsvorschlag dessen Ergebnis Sie mit Sicherheit begeistern wird!

Bildquelle: Ewa Stepkowska; Unsplash